FMEA

QM-Lexikon: FMEA (Failure Mode and Effects Analysis)

Unter dem Begriff FMEA versteht man die Fehlermöglichkeits- und Einflussanalyse. FMEA zur Fehlerkennung In der ISO 9001 dient FMEA zur Risikominimierung im Produktentstehungsprozess. Ziel ist es potentielle Risiken für Nutzer und Prozesse frühzeitig zu erkennen und Präventions-maßnahmen zu ergreifen. Aus betriebswirtschaftlicher Sicht ist die FMEA ein elementares Instrument, um die Kosten der Fehlerbeseitigung so gering [...]

Jetzt online: Das Rossmanith QM-Lexikon

Was verbirgt sich in der Praxis hinter Change-Management, KVP oder FMEA? Seit Beginn des Jahres 2016 können Sie sich über verschiedene Fachbegriffe und Abkürzungen, die im alltäglichen Gebrauch des Qualitätsmanagements Verwendung finden, auf der Rossmanith Website informieren. […]

QM-Lexikon: Risikomanagement

Die neue ISO DIN EN 9001:2015 fordert eine risikobasierte Denkweise. Das heißt eine Organisation muss ihre Risiken und Chancen berücksichtigen, um ihre Qualitätsziele zu erreichen. Während in der ISO 9001:2008 ein einzelnes Kapitel zu den Vorbeugungsmaßnahmen vorhanden war, zieht sich in der ISO 9001:2015 der risikobasierte Ansatz durch die komplette Norm. Dadurch wird das risikobasierte [...]

QM-Forum: Machen Sie sich fit für die ISO 9001:2015

Trotz der bereits veröffentlichten Entwürfe der zukünftigen ISO 9001:2015 sind viele Fragen zur Umsetzung in der Praxis auf Seiten der Unternehmen und QM-Verantwortlichen noch offen. Machen Sie sich fit und bringen Sie Ihre Ideen, Ansätze oder Problemstellungen direkt im Kreis von Gleichgesinnten vor. Dazu müssen Sie keine Fachtagung besuchen, Lösungsansätze zu QM-spezifischen Fragestellungen finden sich [...]