Ein toller Vatertag

Am kommenden Donnerstag, 30.05.2019, ist Vatertag. Das heißt traditionell den Bollerwagen mit Leckereien und dem ein oder anderen Bier beladen, eine geeignete Wanderrute raussuchen und darauf hoffen, dass das Wetter mitspielt. Doch woher hat der Vatertag eigentlich seinen Ursprung?

Die Entstehung des Vatertags ist tatsächlich eng mit Christi Himmelfahrt – dem „eigentlichen“ Feiertag immer 39 Tage nach Ostersonntag – verbunden. Im 16. Jahrhundert sind die Menschen an Christi Himmelfahrt zu einem feierlichen Umzug auf die Felder gezogen, um dort für eine gute und ausgiebige Ernte zu beten. Anschließend traf man sich zum Feiern. Im 19. Jahrhundert verlor der christliche Ursprung immer mehr seinen Stellenwert, es entwickelte sich zunächst die „Herrenpartie“ und daraus später der heute bekannte Vatertag.

Heutzutage hat der Vatertag jedoch kaum noch etwas mit dem religiösen Feiertag zu tun, was neben dem feuchtfröhlichen Feiern jedoch geblieben ist: das Wandern. Mit unserem Prozess der Woche können Sie sich ideal vorbereiten, so steht der Vatertags-Wanderung nichts mehr im Weg!

Weitere Prozesse für Ihr Prozessmanagement jetzt ganz leicht erstellen und modellieren mit roXtra Elektronische Formulare und Vorgänge.

69
2019-05-24T10:59:02+00:0024. Mai 2019|Artikel-Serie, News, QM, QM-Software, roXtra|0 Kommentare

Über den Autor:

Michael Stummvoll
Rossmanith GmbH Marketing und Vertrieb, Redakteur QM-Lexikon

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*