QM-Blog 2018-01-10T11:59:58+00:00

Rossmanith QM-Blog

Alles rund um Qualitätsmanagement, Audits & Zertifizierung, Normen, Managementsysteme, Dokumentenlenkung und vieles mehr.

Newsletter Anmeldung

Beliebte Beiträge

Flussobjekte der BPMN 2.0

Die sogenannten Flussobjekte (Flow Objects) sind die tragenden Objekte in BPMN-Modellen, welche den Geschäftsprozess, seine Varianten sowie Einflüsse von außen beschreiben. Flussobjekte werden in Aktivitäten (Activities), Aufgaben (Tasks), Gateways und Ereignisse (Events) unterschieden, die sich jeweils in mehrere Spezialisierungen unterteilen.

Die Vielfalt an resultierenden Objektvarianten ist Fluch und Segen zugleich. So bietet die BPMN einerseits zwar vielfältige Ausdrucksmöglichkeiten und hebt sich damit von vergleichbaren Prozessmodellierungssprachen deutlich ab. Andererseits erschwert die Variantenvielzahl aber das Erlernen der Sprache und weniger bekannte Objekte bleiben weitgehend ungenutzt, weil deren Semantik nicht bekannt ist oder gar missverstanden wird. Nachfolgend sollen daher die wichtigsten Objekte und ihre Spezialisierung vorgestellt werden, um die Ausdruckskraft der BPMN zu demonstrieren.

(mehr …)

Höhere Prozess-Sicherheit mit der QM-Software roXtra

Seit Anfang 2014 wird die QM-Software roXtra bei der Steirischen Wirtschafsförderung für die Dokumentenlenkung eingesetzt. Aus der Praxis ergaben sich für die SFG zusätzliche, spezifische Anforderungen. Gemeinsam mit Rossmanith wurden diese in roXtra umgesetzt.

Workflow-Schritt für externe Freigabe von Dokumenten

„Wir haben die Anforderung, dass einige unserer Dokumente bei einer ‚systemrelevanten Änderung‘ zusätzlich von einer externen Behörde freigegeben werden müssen. Diese Dokumente dürfen ohne diese Freigabe nicht verwendet werden. Die Behörde hat dabei zur Freigabe 15 Arbeitstage Zeit. Um das systemisch abzubilden, war es notwendig, einen zusätzlichen Workflow-Schritt und mehrere spezifische Metadaten-Felder in roXtra einzufügen“, erklärt Ulf Gratzer, Verantwortlicher für das Geschäftsfelds Controlling, EDV, Qualitätsmanagement, Beschaffung bei der SFG. (mehr …)

Six Sigma Fachkonferenz zu Ressourcenschonung und Digitalisierung

Auf der jährlichen Fachkonferenz des Europäischen Six Sigma Clubs Deutschland (ESSC-D) standen am 8. und 9. März 2018 in Bad Kissingen die beiden Schwerpunktthemen Ressourcenschonung und Digitalisierung im Mittelpunkt. Über 100 Experten aus ganz Deutschland diskutierten mit den Referenten. (mehr …)

Auditprinzipien und Auditprogramme – Wichtige Voraussetzungen für effektive Audits

Audits gehören in vielen Unternehmen nicht zu den beliebtesten Tätigkeiten: selten durch die auditierte Organisationseinheiten selbst beauftragt, meist festgelegt durch die Managementsystem-Beauftragten. Oft wird die Notwendigkeit zur Durchführung von Audits argumentiert durch Hinweis auf die Normanforderungen zu Audits, was letztendlich aber die Akzeptanz von Audits nicht zwangsweise verbessert. Leider zu wenig betrachtet wird die Bedeutung von Auditprinzipien und ausgewiesenen Zielen für das Auditprogramm. In der Praxis ist feststellbar, dass der Nutzen von Audits in besonderer Weise abhängig von geklärten und kommunizierten Auditprinzipien und konkreten Auditprogrammen ist. In diesem Artikel sollen die Auditprinzipien und die Auditprogramme als wichtige Voraussetzungen näher betrachtet werden. (mehr …)

Einfache Umsetzung der neuen ISO 9001:2015 in roXtra mit Hilfe von QM-Mustervorlagen

In Vorbereitung auf die Umstellung von der ISO 9001:2008 auf die ISO 9001:2015 führte die Berufsbildungsstelle Seeschifffahrt e.V. die QM-Software roXtra als neues QM-System zur Dokumentenlenkung ein.
„Nach den Erfahrungen mit unserer vorherigen Software kam für uns nur eine Komplettlösung in Frage, die uns Raum für zukünftige Erweiterungsmöglichkeiten bietet“, erklärt Holger Jäde, Geschäftsführer der Berufsbildungsstelle Seeschifffahrt. „roXtra bietet uns für eine solche langfristige Ausrichtung die nötigen Optionen, weshalb unsere Entscheidung klar und eindeutig zu Gunsten des Systems ausfiel.“

Die QM-Mustervorlagen erleichtern die Umstellung auf die ISO 9001:2015

„Uns war besonders wichtig, dass unsere vorhandene QM-Dokumentation ohne großen Aufwand in das neue System übernommen werden konnte“ so Holger Jäde. Im Zuge der Softwareeinführung von roXtra sollte auch die Umstellung auf die neue ISO 9001:2015 erfolgen. Ausgangspunkt bildeten hier die Rossmanith QM-Mustervorlagen und der zugehörige Leitfaden zur Umstellung der Norm. (mehr …)

Durchblick im Maßnahmendschungel

Zertifizierung – Internes Audit – Begehung – Beschwerde – Patientenbefragung – Prozessoptimierung – aus all diesen Instrumenten des Qualitätsmanagements werden Maßnahmen definiert, um kontinuierliche Verbesserungen der Prozesse sicherzustellen. Die vielen Maßnahmen aus den unterschiedlichen Instrumenten müssen für den richtigen Durchblick strukturiert erfasst und abgearbeitet werden. Ohne ein entsprechendes Tool kann hier schnell der Überblick verloren werden. (mehr …)

Neueste Tweets

Sie wollen für uns schreiben?

Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme: blog@rossmanith.com