QM-Blog 2018-01-10T11:59:58+00:00

Rossmanith QM-Blog

Alles rund um Qualitätsmanagement, Audits & Zertifizierung, Normen, Managementsysteme, Dokumentenlenkung und vieles mehr.

Newsletter Anmeldung

Beliebte Beiträge

Das Bundesteilhabegesetz (BTHG) als Herausforderung für die Qualitätsmanager in der Eingliederungshilfe

„Die Leistungen für Menschen, die aufgrund einer wesentlichen Behinderung nur eingeschränkte Möglichkeiten der Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft haben, sollen aus dem bisherigen „Fürsorgesystem“ [herausgeführt] und die Eingliederungshilfe zu einem modernen Teilhaberecht [weiterentwickelt werden]“, besagt die Begründung zum Bundesteilhabegesetz (BTHG) im Gesetzesentwurf der Bundesregierung vom 05.09.2016 (Drucksache 18/9522).

(mehr …)

IATF 16949:2016 – neue Norm für das QM in der Automobilindustrie

Seit dem ersten Oktober 2017 sind Audits in der Automobilindustrie ausschließlich nach der neuen Automobilnorm der International Automotive Task Force (IATF) möglich. Damit ersetzte sie die bisherige ISO/TS 16949:2009, die bis dahin als weltweit etablierter Qualitätsstandard innerhalb der Branche galt. Alle bisherigen Zertifikate nach der ISO/TS 16949 verlieren ihre Gültigkeit zum 14. September 2018. Was sich durch die neue IATF geändert hat und was das für Audits in der Automobilindustrie bedeutet, dazu geben wir Ihnen im Folgenden einen kurzen Überblick.

(mehr …)

Flussobjekte der BPMN 2.0

Die sogenannten Flussobjekte (Flow Objects) sind die tragenden Objekte in BPMN-Modellen, welche den Geschäftsprozess, seine Varianten sowie Einflüsse von außen beschreiben. Flussobjekte werden in Aktivitäten (Activities), Aufgaben (Tasks), Gateways und Ereignisse (Events) unterschieden, die sich jeweils in mehrere Spezialisierungen unterteilen.

Die Vielfalt an resultierenden Objektvarianten ist Fluch und Segen zugleich. So bietet die BPMN einerseits zwar vielfältige Ausdrucksmöglichkeiten und hebt sich damit von vergleichbaren Prozessmodellierungssprachen deutlich ab. Andererseits erschwert die Variantenvielzahl aber das Erlernen der Sprache und weniger bekannte Objekte bleiben weitgehend ungenutzt, weil deren Semantik nicht bekannt ist oder gar missverstanden wird. Nachfolgend sollen daher die wichtigsten Objekte und ihre Spezialisierung vorgestellt werden, um die Ausdruckskraft der BPMN zu demonstrieren.

(mehr …)

Höhere Prozess-Sicherheit mit der QM-Software roXtra

Seit Anfang 2014 wird die QM-Software roXtra bei der Steirischen Wirtschafsförderung für die Dokumentenlenkung eingesetzt. Aus der Praxis ergaben sich für die SFG zusätzliche, spezifische Anforderungen. Gemeinsam mit Rossmanith wurden diese in roXtra umgesetzt.

Workflow-Schritt für externe Freigabe von Dokumenten

„Wir haben die Anforderung, dass einige unserer Dokumente bei einer ‚systemrelevanten Änderung‘ zusätzlich von einer externen Behörde freigegeben werden müssen. Diese Dokumente dürfen ohne diese Freigabe nicht verwendet werden. Die Behörde hat dabei zur Freigabe 15 Arbeitstage Zeit. Um das systemisch abzubilden, war es notwendig, einen zusätzlichen Workflow-Schritt und mehrere spezifische Metadaten-Felder in roXtra einzufügen“, erklärt Ulf Gratzer, Verantwortlicher für das Geschäftsfelds Controlling, EDV, Qualitätsmanagement, Beschaffung bei der SFG. (mehr …)

Six Sigma Fachkonferenz zu Ressourcenschonung und Digitalisierung

Auf der jährlichen Fachkonferenz des Europäischen Six Sigma Clubs Deutschland (ESSC-D) standen am 8. und 9. März 2018 in Bad Kissingen die beiden Schwerpunktthemen Ressourcenschonung und Digitalisierung im Mittelpunkt. Über 100 Experten aus ganz Deutschland diskutierten mit den Referenten. (mehr …)

Auditprinzipien und Auditprogramme – Wichtige Voraussetzungen für effektive Audits

Audits gehören in vielen Unternehmen nicht zu den beliebtesten Tätigkeiten: selten durch die auditierte Organisationseinheiten selbst beauftragt, meist festgelegt durch die Managementsystem-Beauftragten. Oft wird die Notwendigkeit zur Durchführung von Audits argumentiert durch Hinweis auf die Normanforderungen zu Audits, was letztendlich aber die Akzeptanz von Audits nicht zwangsweise verbessert. Leider zu wenig betrachtet wird die Bedeutung von Auditprinzipien und ausgewiesenen Zielen für das Auditprogramm. In der Praxis ist feststellbar, dass der Nutzen von Audits in besonderer Weise abhängig von geklärten und kommunizierten Auditprinzipien und konkreten Auditprogrammen ist. In diesem Artikel sollen die Auditprinzipien und die Auditprogramme als wichtige Voraussetzungen näher betrachtet werden. (mehr …)

Neueste Tweets

Sie wollen für uns schreiben?

Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme: blog@rossmanith.com